Aufgeben (gilt nicht)

Lyric

Weil dein Tag mit nem Gebet beginnt
und meiner mit Aspirin.
Und du schon mittags Pause machst,
während ich noch im Bett bin.

Weil du einen Terminkalender hast,
auf den du sehr stolz bist.
Und deine Tage immer so verplanst,
dass es niemals Leerlauf gibt.

Darum hältst du dich für clever,
darum hältst du dich für gut.
Vielen Dank, aber das muss wirklich nicht sein,
dass ich dir auch noch leid tu.

Weil du Messer und Gabel richtig halten kannst
und du beim Essen gerade sitzt.
Darum glaubst du fest zu wissen,
worum es im Leben geht.

Wenn du die Sterne siehst
fällt dir Mercedes ein
und bei Macht denkst du an Glück.

Wenn du nen Partner brauchst
zähl nicht auf mich,
denn ich komme nicht mit.

Deshalb gebe ich mich noch lang nicht selber auf.
Deshalb gebe ich mich noch lang nicht selber auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.

Ich glaub nicht, dass ich nutzlos
und völlig wertlos bin.
Nur weil ich deine Art zu leben
für mich nicht wählen will.

Ich weiß nicht, ob du besser bist,
nur weil du klare Ziele hast.
Und jeder der dir begegnet
einen tiefen Diener macht.

Deshalb gebe ich mich noch lang nicht selber auf.
Deshalb gebe ich mich noch lang nicht selber auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.

Leg deinen Besen endlich aus der Hand,
kehr nicht vor meiner Tür.
Wenn du am Leben keine Freude hast,
verlange das nicht auch von mir.

Denn ich gebe mich noch lang nicht selber auf.
Denn ich gebe mich noch lang nicht selber auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.

Ich gebe mich noch nicht auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.
Ich gebe mich noch nicht auf.

Erstveröffentlichung

  • Text:
    Andreas Frege
  • Musik:
    Andreas Frege
  • Länge:
    05:00

Veröffentlichungen