Auf Reise

Lyric

3 Uhr Ortszeit und leichte Träume.
Paar Taxis und Hotels und Einflugsschneisen.
Und im Fernsehen ein Flimmerbild,
das kleine Blitze durch das Zimmer schickt.

Endlich wieder auf Reise,
ans andere Ende der Welt.
Die ewig gleichen Kreise,
Weltreise zu sich selbst.

Am nächsten Morgen: Stadtrundfahrt.
Man macht Fotos, es ist wunderbar.
Fremde Kulturen, man ist interessiert,
um dann dumm wie immer nach Hause zukehren.

Auf welchen Berg will man noch steigen,
nur um zu sehen wie klein die anderen sind?

Man ist wieder auf Reise,
ans andere Ende der Welt.
In ewig gleichen Kreisen,
Weltreise zu sich selbst.

Man liest die Zeitung von gestern,
fragt sich wie spät es Zuhause ist.
Wie immer erreichbar,
man war niemals wirklich weg.

Man kommt nach Hause, was bringt man mit?
Ein Koffer Erde aus dem Paradies.

Man ist zurück von der Reise,
von der man gerne erzählt.
Von fremden Völkern und Weisen,
am anderen Ende der Welt.

Endlich zurück von der Reise,
der Reise zu sich selbst.
Und man sagt zu sich leise:
man will nie wieder dort hin!

Erstveröffentlichung

  • Text:
    Andreas Frege
  • Musik:
    Michael Breitkopf
  • Länge:
    03:19

Veröffentlichungen