Totes Meer

Lyric

Such deine Spuren auf den Straßen
und den Häusern dieser Stadt.
Frage mein Gedächtnis
nach alten Bildern von uns ab.

Und auch du willst uns finden,
doch es nichts mehr da.
Von unserem alten Leben
und dem was hier mal war.

Wir atmen doch die Luft wird schwer
und überall kein Wasser mehr.
Wir warten, dass endlich Regen kommt.

Wir schreiten auf verschiedenen Wegen,
gehen nebeneinander her.
Wir fischen nach dem Sinn des Lebens
und stehen am Toten Meer.

Wir haben uns verloren
und schießen Leuchtraketen hoch.
Ein SOS, ein letzter Hilferuf.

Wir atmen doch die Luft wird schwer
und überall kein Wasser mehr.
Wir beten, dass endlich Regen kommt.

Wer spült das Grau aus unserem Leben weg,
wir wollen endlich was vom Himmel sehen.
Beten, dass der Regen kommt.

Wir atmen doch die Luft wird schwer
und überall kein Wasser mehr.
Wir beten, dass endlich Regen kommt.

Wer spült das Grau aus unserem Leben weg,
wir wollen endlich was vom Himmel sehen.
Beten, dass der Regen kommt.

Erstveröffentlichung

  • Text:
    Andreas Frege
  • Musik:
    Andreas Meurer
  • Länge:
    3:27

Veröffentlichungen