1986-heute Einzelgigs

ZK live mit 3 Konzerten in 2 Städten

Einzelgigs Tourposter

Auch nach der offiziellen Auflösung von ZK bleiben Fabsi, Isi, Campino und Kuddel freundschaftlich verbunden. Schließlich verbinden eine gemeinsame Jungend und die erste halbwegs erfolgreiche Band für ein Leben. So ist es kein Wunder, das Weserlabel Gründer Fabsi neben seiner Fun-Punk Kombo „Die Mimmi’s“ auch Platten von Isi’s „Panhandle Alks“ veröffentlicht oder beide Bands mal hier, mal dort mit den Toten Hosen von Campino und Kuddel zusammen Konzerte spielen. Alle vier ex-ZK Mitglieder gehen ihren Weg, entwickeln sich musikalisch und persönlich weiter und unterstützen sich, wenn sich die Wege kreuzen. Und in seltenen Momenten stehen dann auch alle vier wieder gemeinsam als ZK auf der Bühne.

So treffen sich Fabsi, Isi, Campino und Kuddel 1986 beim Benefiz-Konzert für den wahren Heino in Berlin. Und so ist es kein Wunder, dass die vier nochmals als „ZK“ auf die Bühne steigen und die alten Lieder zum Besten zu geben. Im Jahr 2000, beim legendären Geheimtour-Gipfeltreffen der „Zu Späten“ und „Essen auf Rädern“ spielen die Freunde wieder zusammen vor Publikum im Düsseldorfer Tor 3. Und auch 2009 wissen die ZK Jungs alle zu überraschen und hauen zwischen der Vorband „Die Mimmi’s“ und dem Hauptact „Die Toten Hosen“ ein kurzes Set auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Lieder wie „Hahnenkampf“ oder „Dosenbier“ begeistern auch Jahre und Jahrzehnte nach der Auflösung von ZK immer noch die Punkrock Fans.